Forumbeiträge

HaMo
26. Juli 2019
In Selbstversuche
Wo soll ich diesen Beitrag platzieren, Selbstversuch oder Minimalismus. Ein "Selbstversuch" war es schon, vor 10Jahren, als ich mich entschloss mit freunden auf eine 10tägige Kanutour in Südschweden zu fahren. Kannst du das? 10 Tage nur im Zelt. Alles mitnehmen, Essen, Trinken, Wohnen, keine Einkaufmöglichkeiten. Wie sitzt du, wie kommst du mit jedem Wetter zurecht. Was ist wenn du etwas vergisst, dann hast du es nicht… Ich komme gerade von unserer 11 Tour in Mittelschweden zurück. Den „leichten Panik Attacken“ etwas zu vergessen ist dem Gedanken gewichen „Du hast immer noch zu viel mitgenommen“. Jedes Jahr wird das Gepäck leichter, die Entspannung größer, und die Erkenntnis mehr das man nicht viel braucht um Glücklich zu sein. Weniger ist definitiv mehr. Ein paar wenige wirklich gute Freunde! Kein Handy, kein Gezappel um einen herum, kein ständiges „ sich disziplinieren in der Gesellschaft“, kein sinnloser Stress von der Arbeit. Du selbst, und deine Grundbedürfnisse… Die Ruhe, Zeit, Konzentration einer Waldameise zuzuschauen wie sie sofort die Bremse vom Waldboden räumt, die man daran gehindert hat einen zu stechen. Ist es für sie ein Leckerbissen? Die Wasserschlange die unseren weg kreuzt. Der Elch der am Wegesrand steht, und man schaut sich nur an, ohne in Panik zu flüchten … Alle können zusammen Leben, wenn jeder nur den Lebensraum beansprucht den er wirklich braucht…… und teilt... H.Most
2
0
15